Moselschleife
Von den steilen Weinbergen über dem Moselort Bremm hat man einen herrlichen Blick auf die Moselschleife. Auf der linken Bildseite befindet sich derBremmer Calmont. Dies ist der steilste Weinberg in Europa! Durch das mediterrane Mikroklima kann man hier Pflanzen und Tiere (Insekten, Eidechsen...) antreffen, dies sonst nur in südlichen Gefilden (Mittelmeer, Kanaren) vorkommen! Durch den Bremmer Calmont führt der nördlichste Klettersteig in Europa! Weitere Informationen über die Wein Region




Trier
Es befindet sich neben der Konstantinbasilika. Von dort gelangt man über den Palastgarten zum Rheinischen-Landesmuseum und zu den Kaiserthermen. Das ehemalige nördliche Stadttor wurde 180 n. Chr. von den Römern erbaut und gilt heute als Wahrzeichen von Trier. Von der UNESCO wurde es zum Weltkulturerbe auserwählt. Durch den Erhalt des Marktrechtes im Jahre 958 konnte hier ein Markt abgehalten werden. Hier treffen auch die wichtigsten Straßen von Trier zusammen. Die Porta Nigra und andere Sehenswürdigkeiten sind von diesem zentralen Punkt meist sehr gut zu Fuß erreichbar. Die Fundamente sind im 2. Jh. n. Chr. von den Römern erbaut worden! Sie gilt als die älteste noch existierende Brücke in Deutschland!


Traben Trabach
Das Tor ist mit zahlreichen Jugendstil-Elementen verziert. Im Innern befindet sich das Restaurant Brücken-Schenke. Das Brückentor zählt als Wahrzeichen von Traben-Trarbach.


Cochem
Die Burg wurde um das Jahr 1000 von Pfalzgraf Ezzo erbaut. Zur Zeit der Staufer wurde die Burg zur Reichsburg. 1688 wurde die Burg von den Franzosen in Brand gesetzt und gesprengt. Erst 1868 kaufte der Berliner Kaufmann und spätere Geheime Kommerzienrat Lous Ravené die Ruine und ließ die Burg wieder aufbauen! 1942 wurde die Reichsburg durch Verkauf Eigentum des Deutschen Reiches. Seit 1978 ist sie im Besitz der Stadt Cochem.


Bernkastel Kues
In einer Seitengasse vom Marktplatz befindet sich dieses kuriose Gebäude. Durch seine schmale Bauweise ist es bei Touristen das am meisten fotografierte Motiv an der ganzen Mosel! Die Giebelfachwerkhäuser sind aus dem 17. Jahrhundert und ein Anziehungspunkt für Touristen aus der ganzen Welt!
Kontakt  | Impressum